umbrella
´;
Achterbahnfahrt

Diese vergangene Woche habe ich mir das Hirn per Mega-Bong weggedonnert, dieser Tage betrinke ich mich, um den Schmerz zu vermeiden und zieh mir ne Line, wenn ich zwischendurch fit zum Arbeiten sein muss.
Ich hätte nicht gedacht, dass es Mal so weit kommt...

Aber diese Krise kam gewaltig und drosch mich nieder. WHAM!
Noch vor wenigen Wochen hätte ich schwören können, es läuft alles perfekt. Irgendwie muss ich da wieder rausfinden... vielleicht bin ich doch nicht ganz "geheilt".
Die 18 Monatsgrenze ist überschritten, und ich will weglaufen. Es wäre reichlich dumm, meine Beziehung zu beenden, aber ich merke, dass sie recht haben: Ich bin noch jung. Ich bin noch nicht so weit. Ich will frei sein. Und ich verkrafte meinen Käfig nicht mehr.

 

 ----

 Ich habe eine Woche in Berlin verbracht, bei einem sehr reizvollen Kerl, hatte Sex, hab mich verliebt und starb bei der Rückkehr fast vor Liebeskummer und Verwirrung.
Jetzt weiß ich nicht weiter mit meiner Beziehung, in der offensichtlich etwas schief läuft.
Ich muss ausziehen, sonst trenne ich mich noch von meinem Freund, so viel ist mir mittlerweile klar. Aber es ist unglaublich unangenem, der Gedanke, umzuziehen...
Zudem eilt es, denn einer meiner besten Freunde würde derzeit einen Mitbewohner suchen, und ich könnte im September mit ihm zusammen ziehen.
Aber ist das der richtige Schritt? Sollten wir nicht versuchen, die gegebene Wohnsituation zu verbessern? Werde ich meinen Freund dann vielleicht gänzlich verlassen oder wird es die Beziehung retten?
Und vor allem: Weshalb will ich immer weglaufen, sobald 18 Monate überschritten sind? Weshalb habe ich dann automatisch diesen Freiheitsdrang und gehe sogar so weit, meine Beziehung auf's Spiel zu setzen, in dem ich reizvollen, anderen Männern nachgebe? Schlimmer noch: Mich verliebe.

Ich habe mich so schwer verliebt.. mir bricht es das Herz, dass dieses Abenteuer eine einmalige Sache gewesen sein muss. Es bricht mir das Herz, dass er zwar vielleicht so fühlt wie ich, aber vernünftig genug ist, das Thema zu vermeiden... er lässt mich fallen, er überlässt mich meinem Leid und ich falle... ich will ihn anschreien, weshalb er mich im Stich lässt mit meinen Gefühlen.. ich bin völlig überfordert.

19.7.09 01:30
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de