umbrella
´;
Ausgesperrt

Wir haben so eine Haustür, die sich von außen nur mit Schlüssel öffnen lässt, weil es außen keinen Türklinke, nur einen Türknopf gibt. Zudem darf innen kein Schlüssel stecken.
Gestern, als wir nur kurz zur Videothek wollten, habe ich die Tür hinter uns zugezogen und vergessen, innen den Schlüssel abzuziehen. Verdammt!
Der Schlüsseldienst, den wir von der Telefonzelle aus anriefen sagte uns, für die zwei Sekunden Arbeit an unserer Haustüre und ca. 20 Min. Anfahrtsweg, würde er 100€ verlangen. 100€! Das ist Wucher! Das ist Ausbeute von Menschen, die auf ihre Hilfe angewiesen sind! Wenn ich Kinderpsychologin werde, werde ich doch keine 100€ für eine halbe Stunde Arbeit verlangen, weil das Ausbeute von Menschen wäre, die auf meine Hilfe angewiesen sind. So etwas ist doch ungeheuerlich! "Da trete ich vorher die Tür ein, alsdass ich denen 100€ gebe!", schimpfte ich und ging zurück, um es selbst noch einmal zu versuchen.
Keine Chance. Weder mit einem Stück Draht, noch mit Schlagen gegen die Tür... nichts half.
Auf den Lärm wurde ein Nachbar aufmerksam, ein alter Herr, der mit seinem Enkel gerade im Flur war. "Ausgesperrt?" "Ja." Er war sogleich mit allerhand Werkzeug zur Stelle und Jerry und er versuchten, die Tür mit allerlei Tricks aufzubekommen.
Unser Nachbar von nebenan kam nach Hause und sah die Versammlung. "Ausgesperrt?" "Ja." "Brauchen Sie irgendwas? Wasser? Toilette?" "Eine alte Karte wäre gut, eine, die sie nciht mehr brauchen." Die Karte brach ab.
Keine Chance.
Nach langer Beratung und Probiererei unter den Augen der Nachbarfamilien, entschlossen wir uns schließlich, das Glasfenster neben dem Türgriff einzuschlagen, denn der alte Mann hatte uns ein Ersatzfenster gebracht, das er sich selbst für genau solche Fälle besorgt hatte. Einschlagen durfe er es mit seinem Enkel, der schon die ganze Zeit mit dem Hammer herumhüpfte.
Das Glas zerbrach, die Haustür ließ sich öffnen, Applaus, Applaus. Die Nachbarschaftsversammlung löste sich wieder auf.
Jerry setzte die neue Scheibe dann gleich mit Sillikon ein und es sah aus, als wäre nie etwas passiert.
Was für eine Aktion! Aber jetzt wissen wir, dass wir echt hilfsbereite, nette Nachbarn haben !

27.5.08 10:13
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de